Hyaluronsäure

Hyaluronsäure ist in jedem menschlichen Organismus vorhanden und wird für die Unterspritzungen im Labor hergestellt. Je nach Intensität der Verbindung der einzelnen Hyaluronsäuremoleküle gibt es Materialien mit höherer Dichte für ausgeprägte Falten und geringerer Dichte für feinere Falten. Die Materialien sind chemisch identisch mit der körpereigenen Hyaluronsäure, so dass keine Allergien zu erwarten sind. Ausserdem wird durch das Unterspritzen mit Hyaluronsäure der Körper angeregt, selbst mehr Kollagen (Unterhautbindegewebe) zu bilden. Das Ergebnis  richtet sich nach der Molekulargrösse und der Schichttiefe, in die das Präparat eingebracht wird: Je oberflächlicher die Behandlung erfolgt (weil es eine oberflächliche, feine Falte ist), desto kürzer ist die Haltbarkeit.

Hyaluronsäure ist in jedem menschlichen Organismus vorhanden und wird für die Unterspritzungen im Labor hergestellt. Je nach Intensität der Verbindung der einzelnen Hyaluronsäuremoleküle gibt es Materialien mit höherer Dichte (Filler) für ausgeprägte Falten und geringerer Dichte (Mesotherapie) für feinere Falten.

Zusätzliche Informationen